Navigation
Malteser Aschaffenburg

Schirmherr Klaus Herzog: „Hospizhelfer bringen viel Sonne ins Leben der Menschen“

15.10.2019
Die Gewinner des Fotowettbewerbes stellen sich zusammen mit den Malteser Hospizverantwortlichen zum Gruppenbild: Timo Bieber (4. Platz, entgegengenommen von seiner Witwe), Anna Bergmann (3. Platz) und Gloria Haneberg (2. Platz). Die Fotografin des Siegerbildes, Silvia Schanz aus Sand am Main, konnte leider nicht zur Preisverleihung kommen.

Aschaffenburg. Mit einem feierlichen Gottesdienst und anschließendem Festakt haben die Malteser in Aschaffenburg im Oktober ihr Jubiläumsjahr „25 Jahre Hospizarbeit“ beendet. Zahlreiche Mitstreiter und Wegbegleiter sowie der Schirmherr des Jubiläumsjahres, Aschaffenburgs Oberbürgermeister Klaus Herzog, waren gekommen, um den Maltesern zu ihrer „segensreichen Arbeit“ zu gratulieren. „Hospizhelfer bringen viel Sonne ins Leben der Menschen, die sie begleiten“, sagte Herzog in seinem Grußwort. Er habe sehr gerne und stellvertretend für alle Aschaffenburger die Schirmherrschaft übernommen und sage auch in deren Namen „Danke“ für das großartige ehrenamtliche Engagement. Malteser Diözesanoberin Martina Mirus schaute in ihrer Ansprache auf die Anfänge der Hospizarbeit in und um Aschaffenburg zurück. Mit Blick auf das Motto des Jubiläums „aus einem kleinen Samen wächst ein großer Baum“ rief sie den 80 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern zu: „Zieht euch nicht zurück! Tragt weitere Jahresringe zum Baum der Hospizarbeit und dadurch zu einer Klimaverbesserung in unserer Gesellschaft bei!“ Einige der Ehrenamtlichen überreichte sie Malteser Plaketten in Bronze und Silber für besonderes Engagement.

Außerdem wurden die Gewinner des Fotowettbewerbs „Lebensbäume – Lebensräume“ bekanntgegeben. Der erste Preis ging an Silvia Schanz am Main mit ihrem Bild „Das Kreuz“. Martina Christl, Past President des Zonta Clubs Aschaffenburg, begründete die Entscheidung der Jury: „Auch wenn die herbstliche Stimmung eher ein drückendes Bild zeichnet, so wissen wir intuitiv: dieser Baum wird im nächsten Frühjahr wieder ausschlagen, wachsen und noch größer werden. Die Zeit der Trauer und des Leidens wird enden und durch Licht, Wärme und neuer Schaffenskraft abgelöst.“

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE21 3706 0120 1201 2223 18  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7